Unsere Öffnungszeiten:

MO-FR:  10:00 - 19:00 Uhr

SA:        10:00 - 16:00 Uhr

alarm location_on event

Küchenformen: Welche Küchenform passt zu mir?

Diese Frage sollten Sie sich gleich am Anfang der Küchenplanung stellen. Bei der Entscheidung spielen natürlich die Maße des Raums eine große Rolle, aber auch die Frage nach individuellen Kochgewohnheiten. Die häufigsten Küchenformen sind ein- oder zweizeilige Küchen, Küchen in L-, U- oder G-Form sowie Kücheninseln.

Bei Küchen Keie beraten wir Sie gerne und finden gemeinsam heraus, welche Küchenform für Sie und Ihre Ansprüche am besten geeignet ist.

Küchenzeile

Die Küchenzeile, auch Küchenblock genannt, ist die unkomplizierteste Küchenform. Sie passt grundsätzlich in jeden Raum und bietet sich vor allem dann an, wenn Platz knapp bemessen ist. Eine Küchenzeile mit Einbaugeräten ist oft die erste eigene Küche, da sie platzsparend und günstig zu realisieren ist. Bei Küchen Keie erhalten Sie Küchenzeilen verschiedener Stilrichtungen und mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Um genügend Stauraum zu schaffen, sollte die Küchenzeile auch über Hoch- oder Hängeschränke verfügen. Was die Länge angeht, sind prinzipiell keine Grenzen gesetzt. Wenn Kühlschrank, Backofen und Spüle nebeneinander angeordnet werden und genügend Arbeitsfläche vorhanden sein soll, kann es bei einer Länge unter 3 Metern eng werden. Doch auch in solchen Fällen finden unsere Küchenexperten effiziente Lösungen. Bei einer sehr langen Küchenzeile, die zum Beispiel offen im Wohnzimmer integriert ist, sollte man bei der Planung darauf achten, dass die Arbeitswege nicht zu lang werden.

Küchenzeile

Zweizeilige Küche

Wer etwas mehr Platz zur Verfügung hat, kann seinen Küchenblock um eine weitere, meist gegenüberliegende Zeile erweitern. Die zweizeilige Küche bietet viel Stauraum und Arbeitsfläche und ermöglicht angenehmes Arbeiten durch kurze Arbeitswege. Elektrogeräte und Spüle können beliebig platziert werden. Gerne beraten wir Sie zur optimalen Anordnung von Aufbewahrungs- und Arbeitsbereichen.

Bei der Planung sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass zwischen den Zeilen ein Abstand von mindestens 120 cm besteht. So hat man auch bei geöffneten Schranktüren noch genügend Platz. In der zweizeiligen Küche kann man bequem auch zu zweit kochen, ohne sich in die Quere zu kommen. Wenn der Raum eher lang und „schlauchig“, aber nicht zu schmal ist, ist die zweizeilige Küche eine gute Wahl.

Zweizeilige Küche

Küche in L-Form

Die L-Küche ist besonders flexibel und lässt sich in den meisten Räumen realisieren. Sie besteht aus zwei Küchenzeilen, die im rechten Winkel aufeinandertreffen. Die Zeilen können gleich oder unterschiedlich lang sein. Küchen in L-Form eignen sich besonders gut für offene Planungen. Ein Vorteil besteht darin, dass häufig noch genug Platz für eine Kücheninsel oder einen Esstisch bleibt. Somit wird aus der L-Küche schnell eine Wohnküche. Außerdem lässt sich in der L-förmigen Küche das Arbeitsdreieck Vorbereiten – Kochen – Spülen besonders gut umsetzen.

Bei Küchen Keine finden Sie diverse Schranklösungen, die den Winkel effizient nutzen, zum Beispiel Karussellschränke, Diagonalschränke oder LeMans-Auszüge. So wird zusätzlicher Stauraum geschaffen. Auch der Einbau einer Eckspüle ist möglich. Wir beraten Sie gerne zu den verschiedenen Eckschränken und Ihren Besonderheiten.

Küche in L-Form

Küche in U-Form

Küchen in U-Form benötigen ein bisschen Platz, dafür bieten sie eine Menge Stauraum und Arbeitsfläche. Besonders gut passen sie in quadratische Räume. Die U-Küche besteht aus drei aneinander angrenzende Küchenzeilen, die unterschiedliche Längen haben können. Oft sind zwei Zeilen an der Wand montiert und die dritte steht frei und dient als Bar oder Essplatz mit Barhockern. Sie kann auch gut als Abgrenzung zum Wohnraum fungieren.

Wir empfehlen, bei der U-Form nicht an allen drei Seiten Hochschränke oder Oberschränke anzubringen, sonst kann man schnell das Gefühl bekommen, „erschlagen“ zu werden. Hier ist es wie in der L-Küche wichtig, dass für die Ecken gute Lösungen gefunden werden, um keinen Stauraum zur Verschenken. Eine Möglichkeit ist, Hochschränke in den Ecken zu platzieren.

Küche in U-Form

Küche in G-Form

Besonders eindrucksvoll präsentiert sich die G-Küche. Im Grunde handelt es sich hierbei um eine U-Küche mit einer zusätzlich angesetzten kurzen Zeile aus Unterschränken. Diese wird oft als Theke oder Essplatz genutzt. Die G-Form findet sich meist in großen, offenen Wohnküchen. Sie macht sich gut in offenen Planungen, weil die Küche hier auch ohne Tür einen eigenen Bereich bildet.

Auch in der G-Küche sollten nicht überall Ober- oder Hängeschränke angebracht werden – Stauraum bietet sie dennoch reichlich. Darüber hinaus punktet sie mit kurzen Arbeitswegen und lädt zur Geselligkeit ein. Um die G-küche optimal planen zu können, sollte der Raum nicht weniger als 12 Quadratmeter groß sein.

Küche in G-Form

Kücheninsel

Viele Küchenformen lassen sich durch eine Kücheninsel ergänzen – wenn genügend Platz vorhanden ist. Egal bei welcher Kombination sollte eine Raumgröße von mindestens 15 Quadratmetern gegeben sein. Denn nur so kann der Mindestabstand von 120 Zentimetern zwischen den Schränken und der Kücheninsel gewährleistet werden.

Kücheninseln finden sich häufig in offenen Küchen, wo sie als als Bindeglied zwischen Wohn- und Kochbereich fungieren. Kücheninseln können verschiedene Funktionen erfüllen – als Kochinsel mit eingebautem Kochfeld, als Arbeitsinsel zum Vorbereiten und Spülen, als Theke mit Sitzgelegenheiten – ein Blickfang sind sie immer.

Kücheninsel

Know-how und viele kreativen Ideen bei Küchen Keie

Bei Küchen Keie planen wir jede Küchenform mit Know-how und vielen kreativen Ideen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch – gemeinsam finden wir heraus, welche Küchenform für Sie perfekt ist.

Kunden­stimmen

Lesen Sie hier was unsere Kunden über uns sagen

Neueste Bewertungen unserer Kunden

4,0
Norbert Madarasz 25.11.2021
Zufrieden? Sagen Sie's uns!
1351  Bewertungen 1351
Gesamtnote 4,9

Wir sind für Sie
6x im Rhein-Main Gebiet